Über den Blog

Fotoassiblog ist der Blog von Fotoassistent.de.

Seit 2002 gibt die Seite Fotoassistenten und Digital Operators die Möglichkeit, sich optimal zu präsentieren.

Mit einem Eintrag ist man auf Fotoassistent.de, PhotoAssistant.com PhotoAssistant.co.uk sowie AssistantsPhoto.fr gelistet und somit unter den wahrscheinlich bestmöglichen Domains international vertreten.

Zusätzlich bekommt jeder Assistent auf der Seite automatisch die Jobangebote zugeschickt, die Fotografen in seinem Land über den Verteiler schicken.
Finde hunderte Fotoassistenten auf unserer Hauptseite: www.fotoassistent.de

fester Assistent/Praktikant gesucht / ab September / Berlin

Bist du an Kunst, Kultur, Musik und Sport interessiert? An einer Fotografie, die über Iphone und PhotoApps hinaus geht? Möchtest du unser Team bei der Planung und Durchführung von Fotoshoots, Dreharbeiten, Ausstellungen oder Buchproduktionen unterstützen? Ab dem 1. September hast du dazu die Möglichkeit. Das Studio Olaf Heine sucht einen festen Assistenten/Praktikanten.

Grundvoraussetzungen für die Position:

– Arbeitsbeginn zum 01. September 2017

– Probezeit 1 Monat

– Assistenz für mind. 1 Jahr

– Alter zwischen 20-30 Jahre

– der eigene Wohnort ist Berlin

– Besitz des Führerscheines Klasse B (ein eigener PKW wäre vorteilhaft)

– gute bis sehr gute Englischkenntnisse

– sehr gute Kenntnisse und Erfahrung in Kameratechniken (vorwiegend Hasselblad, Nikon, Leica, Canon und Phase One)

– sehr gute Kenntnisse und Erfahrung in Licht- und Blitztechniken (Profoto)

– gute Kenntnisse und Erfahrung in der Bildbearbeitung und am Computer (Mac, Photoshop & CaptureOne)

– absolute Zuverlässigkeit

– Flexibilität in der Arbeitszeiteinteilung

– Engagement über die Studioarbeit hinaus

Bewerbung bitte mit Lebenslauf und einem selbst gemachten Portraitfoto bis zum 1. September an: studio@olafheine.com

Bitte schickt keine Arbeiten von euch – schreibt uns eher wer ihr seid, was ihr bisher gemacht habt, wie viel Erfahrung ihr habt, wo ihr hin wollt, was für Träume ihr habt oder welches euer Lieblingsfilm ist. Es geht uns um den Menschen und nicht den angehenden Fotograf.

Außerdem schon einmal ein paar Gedanken vorweg: Wir arbeiten in einem kleinen Team, das wir bewusst mobil und reduziert halten.

Die Arbeitszeit ist sehr unregelmäßig und kann bisweilen lang werden. Du musst absolut flexibel und engagiert sein. Du wirst viel erleben, aber auch viel Stress haben. Es wird weniger fotografiert, als vielmehr recherchiert, organisiert und produziert. Der organisatorische Anteil deiner Tätigkeit ist sehr hoch.

Mit einem Platz in unserem Team bekommst du eine sehr große Verantwortung. Du brauchst eine überdurchschnittlich hohe Arbeitsbereitschaft und solltest sehr belastbar sein.

Wenn das alles der Fall ist, dann freuen wir uns auf deine Bewerbung!

Comments are closed.

Cookies ermöglichen die einfache Bedienung der Seite. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.