Über den Blog

Fotoassiblog ist der Blog von Fotoassistent.de.

Seit 2002 gibt die Seite Fotoassistenten und Digital Operators die Möglichkeit, sich optimal zu präsentieren.

Mit einem Eintrag ist man auf Fotoassistent.de, PhotoAssistant.com PhotoAssistant.co.uk sowie AssistantsPhoto.fr gelistet und somit unter den wahrscheinlich bestmöglichen Domains international vertreten.

Zusätzlich bekommt jeder Assistent auf der Seite automatisch die Jobangebote zugeschickt, die Fotografen in seinem Land über den Verteiler schicken.
Finde hunderte Fotoassistenten auf unserer Hauptseite: www.fotoassistent.de

Portfoliosichtung für junge Fotografen mit F.C.Gundlach in Berlin

Die Galerie pavlov’s dog veranstaltet am 12. Oktober das dritte Jahr in Folge eine Portfoliosichtung für Nachwuchs- und Profifotografen, die ihre Arbeiten einem hochkarätigen Expertenteam präsentieren möchten. Mit dabei sind:

– Prof. F.C. Gundlach, Fotograf, Unternehmer und Sammler
– Dr. Matthias Harder, Kurator der Helmut Newton Stiftung
– Christiane Bördner, Art Direktorin und Herausgeberin des Magazins I LOVE YOU und ENDLESS magazine
– 
Michael Biedowicz, Bildchef ZEITmagazin und Mitglied der Galerie pavlov’s dog

mehr >>

Talent ! Alert – eigene Bilder ausstellen in der Flo Peters Gallery in Hamburg

Unter dem Motto „Sie sind ein talentierter Fotograf und niemand kennt Sie“ gibt die Flo Peters Gallery in Hamburg jungen Fotografen die Möglichkeit, Ihre Bilder im April in der Galerie auszustellen.

Sicher eine tolle Möglichkeit, relativ unkompliziert an einer Gemeinschaftsausstellung teilzunehmen und zudem von den Erfahrungen und Kontakten einer Galerie zu profitieren. Bewerbungen müssen per Email bis zum 22. März erfolgen, näheres unter diesem link.

Die Vernissage findet dann am 9. April im Chilehaus C statt.

mehr >>

Foam Talent Call 2013 from Foam Magazine on Vimeo.

Noch bis 1.4. mitmachen – FOAM Talent Wettbewerb 2013

Foam kennen sicherlich viele als ein Magazin aus dem Zeitschriftenhandel. Es erscheint vierteljährlich und zeigt in jeder Ausgabe etliche Fotostrecken zeitgenössischer, oft auch junger Fotografen.

Was nicht ganz so bekannt ist: Foam kommt aus Amsterdam und ist eine recht große Organisation im Bereich der Fotografie. Neben dem Magazin gibt es noch einiges mehr: So betreibt Foam eine größere Galerie sowie ein Museum und vertreibt über einen Onlineshop Bilder von ausgewählten Fotografen.

Unter dem Titel „Are you the world’s next photography talent?“ haben sie jetzt einen Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem es neben der Veröffentlichung im Magazin, die Teilnahme an der unseen photo Messe in Amsterdam, sowie natürlich auch Ruhm und Ehre zu gewinnen gibt.

Näheres zur Teilname (Einsendeschluss ist der 1.4.) gibt es hier zu sehen: foam talent wettbewerb

 

mehr >>

„Endlich mal wieder nur das fotografieren, was ich gut finde!“

400 Teilnehmer und 12 Stunden Zeit, um 24 Fotos zu vorgegebenen Themen zu machen. Das ist das Programm beim Fotomarathon, der an diesem Wochenende zum 10. Mal in Berlin stattfindet.

Wer also endlich wieder einmal nur das fotografieren möchte, wozu er Lust hat: Der Fotomarathon ist die richtige Gelegenheit. Und nebenbei kann man zudem sehen, wie die anderen Fotobegeisterten die Aufgaben kreativ umsetzen.

Zwar sind die 400 Plätze schon vergeben, aber sicher wird der eine oder anderen nicht kommen. Daher besteht die Chance, am Veranstaltungstag noch einen der frei werdenden Plätze zu ergattern.

Los geht es am 16.Juni um 9.00h am Zollpackhof mitten in Berlin. Nähere Infos unter Fotomarathon.

 

Bild: fotomarathon 2011 / Fleischmann

mehr >>

Katapult 2011 – Nachwuchspreis für die „hoffnungsvollsten Nachwuchstalente“ unter den Berufsfotografen

Fotowettbewerbe gibt es wie Sand am Meer und die meisten davon sind auch nur für Amateure interessant. Es gibt aber auch einige, bei denen sich eine Teilnahme als junger Fotograf durchaus lohnen könnte. Denn neben Geldpreisen winken den Gewinnern Veröffentlichungen in Magazinen und somit kostenlose Werbung in eigener Sache. Einer der interessanteren, jüngeren Wettbewerbe ist Katapult. Wer ihn nicht kennt, hier kurz die Fakten von 2010:

mehr >>

Cookies ermöglichen die einfache Bedienung der Seite. Mit der Nutzung erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.